RSS

Archiv der Kategorie: Festivalküche

Video vom Rock Hard Festival

Guckt euch mal dieses Video an so ab 16:20 min bis ihr ein euch bekanntes Gesicht seht.

http://www1.wdr.de/fernsehen/kultur/rockpalast/videoimpressionendierockhardcrew100-videoplayer.html

icke

Werbeanzeigen
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 2. Juni 2015 in Festivalküche

 

Schlagwörter: , , ,

Rock Hard Festival 2015 und Dresdner Feinheit.

Rock Hard Festival 2015 und Dresdner Feinheit.

Hallo Leute ich bin zurück vom Rock Hard Festival, komplett nüchtern und möchte jetzt ein wenig über das Essen das ich während des Festivals für alle zubereitet hatte berichten.

1 Tag vor dem Festival habe ich noch eine Box von http://www.dresdner-feinheit.de/ erhalten, mit der Bitte den Inhalt zu kosten zu testen und anschließend darüber zu berichten, was ich dann hier ebenfalls tun möchte.

Der Inhalt der Box bestand aus folgendem.

Hellfriede07

2 verschieden marinierte Bacon, einmal Ahornbauch und Honigbauch.

1x Trockenfleisch, 1x smoked Mozarella, 1x smoked Pulled Pork,1x smoked Ziegenkäse, 2x Grillwurst mir Bärlauch, 4x Bruger Weizenbrötchen.

Die Pralinen habe ich sofort alleine gegessen, die wollte ich nicht teilen und sie waren lecker. Am Abend gab es dann noch das Pulled Pork, ich habe es für knapp 20 min im Wasserbad gehabt, anschließend mit 2 Gabeln gezupft und dann gegessen. Ich habe vorab um mitreden zu können auch das TULIP Pulled Pork probiert war daon gar nicht begeistert, denn es hatte nichts mit Pulled Portk zu tun. Aber hier muss ich sagen ich war sehr positiv überrascht. Es war nicht ganz so saftig wie ein frisches selbst gemachtes aber vom Geschmack her sehr gut, ein feines Raucharoma eine vom Rauch gehärtete Kruste und einen super Geschmack ! Und so sah es aus …

Hellfriede19

Am nächsten Morgen hieß es dann erst einmal hübsch machen, Bier aufreißen und ab nach Gelsenkirchen.

Hellfriede14

Nachdem wir angekommen waren, das Zelt unseren Pavillion die Stühle und den Tisch aufgebaut hatten, habe ich dann einen Schweinenacken mit Magic Dust gerubbed und anschließend 5 Stunden im Dutch Oven mit viel Bier und BBQ Sauce gegart.

Hellfriede15

Hellfriede16

Da alle Hunger hatten gab es vorher die Bärlauch Bratwürste und auch die waren lecker. Da keiner mehr fahren durfte, gekonnt hätten wir schon noch, habe ich das Pulled Pork mit einer leckeren BBQ Soße in den Brötchen von http://www.dresdner-feinheit.de angerichtet, und meine Kumpels haben sich die Finger geleckt. Das Pulled Pork war leider so schnell weg das ich keine Fotos mehr machen konnte 😉 aber genau so soll es ja eigentlich sein.

Am nächsten Tag gab es zum Frühstück dann den Bacon von http://www.dresdner-feinheit.de und nachdem der Bacon fertig war noch ein Rührei in meiner Gusseisernen Pfanne auf den GREEK FIRE Briketts gemacht,

Hellfriede09 Hellfriede10

Der Bacon mit dem Honig Aroma war schon Klasse, ich werde den mal versuchen zu kopieren, ich muss mir nur noch überlegen wie …

Mittags sollte es dann Hamburger geben, da wir eine „Vegeterierin“ dabei hatten, hatte ich beschlossen wieder Veggie Burger zu machen, nach diesem Rezept.

Also Pattie formen …

Hellfriede18

… und anschließend ab mit den Patties auf den Kugelgrill. Und so sahen die fertigen Burger aus.

Hellfriede03

Von Den Bürgern hatte ich mal wieder viel zu viele gemacht und anschließend dem Ordner der hinter unserem Pavillion eine Brücke bewachen musste einen Burger vorbei gebracht. Wieso ich das hier extra erwähne werdet ihr später noch sehen.

Dann ging es mit den Bürgern im Bauch ab, erst einmal ein wenig Musik genießen.

Hellfriede11

Hellfriede05

Nach der Musik und mit schwerer Schlagseite dann Nachts schnell noch einmal den Grill angeworfen, Patties aufgewärmt und wieder nen paar Burger in den Kopf gehauen.

Hellfriede12

Zu den Bürgern hatte ich den „smoked Mozarella“ auf dem Kugelgrill angewärmt nur für 30 sek. auf jeder Seite und dann auf ein Brot gelegt das ich ebenfalls auf dem Kugelgrill angeröstet hatte und es war ein Träumchen, das beste aus dem Paket von http://www.dresdner-feinheit.de !

Am nächsten Tag dann das gleiche Programm, Rührei, Bacon, Kaffee und der Tag kann starten.

Mittags dann Spare Ribs aus dem Dutch Oven. Also Spare Ribs von der Silberhaut befreien und Rubben. Nach dem Rubben gingen die Dinger für knapp 3 Stunden in den Dopf und nachdem ich MOTORJESUSU und VOIVOD Live gesehen hatte  sahen die so aus und haben Mega geschmeckt.

Hellfriede17

Hellfriede06

Dann gab es wieder Musik, und am nächsten Tag mussten die Reste weg, also habe ich folgendes gemacht.

Hellfriede04

Toberlone Chew Chews weil ich keine Werthers Echte dabei hatte 😉

Hellfriede02

Kartoffeln erst am Vortag mit den Spare Ribs im Dutch Oven gegart, anschließend mit Bacon umwickelt in der Pfanne angebraten und dann mit BBQ Soße gegessen hmmmmm.

Hellfriede01

Hellfriede13

und was gibt es schöneres als solch Glückliche Gesichter nach dem Essen.

Hellfriede08

Schaut euch mal um auf http://www.dresdner-feinheit.de die haben dort echt ein paar leckere Feinheiten in ihrem Shop. Den Smoked Mozarella muss man probiert haben, aber auch die anderen Sachen haben mich begeistert, Tüte auf Geschmack raus. Ich wäre nie auf die Idee gekommen Mozarella zu smoken, werde ich aber jetzt auch mal probieren. Aber auch das Pulled Pork ist eine echte alternative wenn es mal schnell gehen muss und besser schmecken als das Pulled Pork das es auf dem Festival am Stand gab tut es auch noch.

Ich kann euch http://www.dresdner-feinheit.de nur empfehlen ! Aber probiert es am besten selbst.

P.S. was es mit dem Ordner der den Burger bekommen hat auf sich hat werde ich später noch einmal separat posten.

 
 

Schlagwörter: , , , ,

Himbeer Nutella Schnecke aus dem Dutch Oven

Himbeer Nutella Schnecke aus dem Dutch Oven

Da das Rezept im Moment in einigen Facebook Gruppen die Runde macht und sehr gut angenommen wird will ich es euch hier natürlich nicht vorenthalten.

Als erstes rühren wir den Teig zusammen, dazu schütten wir folgende Zutaten in eine Schüssel und verquirlen Sie zu einem Teig.

250 g Mehl
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
1 Päckchen Trockenhefe
25 g Butter
150 ml lauwarme Milch
1 Ei
1 gestrichener Esslöffel Zucker
1 Priese Salz
1 Lage Blätterteig

Nachdem der Teig fertig ist lassen wir ihn ein wenig gehen, nach ca. 20 min wird der Teig ausgerollt, ungefähr so groß wie eine Lage gekaufter Blätterteig.

Anschließend legen wir den gekauften Blätterteig auf unseren Teig und bestreichen jeweils 1 drittel mit Himbeermarmelade, gefrorenen Himbeeren und Nutella.

10848931_725241844239484_2579372377780893327_o

Danach rollen wir den Teig zu einer Wurst zusammen.

10904048_725241784239490_6987114737720555504_o

Dann legen wir das Backpapier in den Dutch Oven

10608226_725241847572817_7894480234016391288_o

Anschließend schneiden wir aus der Teigwurst ca. 4 cm dicke Röllchen heraus und legen diese alle nebeneinander in den Dutch Oven.

1979977_725241797572822_8820449008356906190_o

Dann kommt der Deckel auf den Dutch Oven und mit 8 Briketts unten und 8 Briketts auf dem Deckel wird das ganze ca. 30 min gebacken bis die Schnecken schön goldgelb gebacken sind.

10866201_725241780906157_864070585113613117_o

Fertig ist ein leckeres Küchlein zum Kaffee oder Tee, oder nur mal so, viel Spaß beim nach Dopfen.

Achja wer möchte kann anschließend noch einen Mix aus gesiebtem Puderzucker und etwas Wasser darüber streichen als eine Art Zuckerguss, dass macht das ganze noch etwas süßer.

 
 

Schlagwörter: , , ,

Brot aus der Pfanne als Beilage für Salate oder zum Fleisch

Brot aus der Pfanne als Beilage für Salate oder zum Fleisch

Wer mal richtig Eindruck machen will setzt neben dem Grillfleisch noch eine Pfanne auf den Grill, am besten die aus dem Dutch Oven Set.

Dann folgendes Zutaten zu einem Teig verkneten.

  • 200g Mehl
  • 10 g Backpulver
  • Prise Salz
  • Körner oder getrocknete Tomaten
  • 1 kl Tasse Wasser

Das dann in der heißen Pfanne oder im Dutch Oven ohne Deckel ausbacken, ca. 2-3 min von jeder Seite.

10614362_669672226463113_4096815926971406606_n

Und fertig ist ein leckeres kleines Brot als Beilage.

 
2 Kommentare

Verfasst von - 3. Januar 2015 in Festivalküche, Rezepte, Teige, Vegetarisches