RSS

Schlagwort-Archive: Flank

Zu Besuch beim Bäda von BBQ Altperlach

Zu Besuch beim Bäda von BBQ Altperlach

Ich war ja letzte Woche beruflich in der Nähe von München unterwegs und dann ist ein Besuch bei Bäda von BBQ Altperlach natürlich Pflicht !

bbqaltperlach

Ich hatte Peter einen BBQ Rub mitgebracht den er noch nicht kannte, von dem er und seine Frau Kirsten aber schwer begeistert waren.

FLAMING DUST von Flaming Pig BBQ Sweden.

Michi ein alter Freund von Peter kam noch mit 4 Rumpsteaks vorbei, ich hatte ein kleines Flanksteak dabei welches wir mit Agavendicksaft und dem besagten Flaming Dust Rub gewürzt hatten.

Das Wetter war leider ein wenig Semi Gut an dem Abend daher ist Peter nur schnell raus „gehüpft“ hat seinen großen Broilking angeschmissen, anschließend kam das Fleisch für ca. 5 – 10 min auf dem Grill und dann nix wie wieder rein in warme und leckere Steaks essen.

Das Wetter war an dem Abend echt so schlecht und es war so kalt das wir nicht wussten ob wir lachen oder weinen sollten …

Also Fleisch drauf auf den Grill und nix wie wieder rein ins warme ….

Wie gesagt auf dem Flanksteak hatten wir den Flaming Dust Rub und die Rumpsteak nur mit etwas Butter und Mr. Nicepepper von der Spicebar gewürzt, dazu gab es ein leckeres Augustiner und diverse Schnäpse sowie gute Gespräche …

Auf KT Thermometer hatten wir den Abend keinen Bock wir haben uns auf unser Gefühl und unsere Erfahrung verlassen, aber wie man sieht hat das geklappt !

Das ist genau mein Ding, leckeres essen nette Gespräche mit netten Leuten, that’s BBQ !!

Als ich am nächsten Morgen dann wieder nach Hause gefahren bin sah es in München und Umgebung übrigens so aus … 2 Grad und Schnee Regen …

dav

Danke für’s reinschauen und über ein Abonnement ein Gefällt mir oder einen netten Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Hier noch ein paar Zusatz Infos : https://owlbbqcrew.wordpress.com/2015/11/18/zu-besuch-bei-peter-kahlenberg-bbq-altperlach-meets-food-porn/

—————————————-­———————

Hier findet Ihr Meine Websites:

https://owlbbqcrew.wordpress.com/

https://www.facebook.com/meshuggahsbbq

—————————————-­———————

Fleisch von
http://www.kaspars-hofladen.de

—————————————-­———————
Besucht Peter auf Facebook unter

https://www.facebook.com/bbqaltperlach

Seine bayerische Grillgruppe, die Bavarian BBQers:

https://www.facebook.com/groups/bavar…

Daumen hoch und/oder ein netter Kommentar machen mir immer viel Freude 🙂

Werbeanzeigen
 
Ein Kommentar

Verfasst von - 29. April 2017 in Allgemein, BBQ Besuch

 

Schlagwörter: , , , , ,

Heute gab es dreierlei vom Grill …

Heute gab es dreierlei vom Grill …

Heute gab es erst einmal ein schönes Stückchen Kuchen und eine große Tasse Kaffee den meine Frau besorgt hatte.

Hamburger01

Vor dem Kuchen essen hatte ich bereits die Flanksteaks in Johannisbeer Marmelade und Thymian eingelegt und die Burger Patties durch die Burger Presse gejagt. Diesmal gab es Burger Patties aus Hack halb und halb da ich noch etwas davon im Kühlschrank hatte und es schlicht und ergreifend weg musste 😉

Hamburger02

Hamburger06

In der Küche duftete es hervorragend während wir Kaffee tranken denn ich hatte die Burger Buns auch bereits im Ofen (das ist mal Multitasking was meine Damen)

Hamburger03

Das Burger Bun Rezept ist übrigens das vom BBQ PIT, ich finde das Rezept einfach genial.

Für die Burger hatte ich dann noch ein paar Zwiebeln angeschwitzt und meine Tochter hatte ein paar Ofenkartoffeln vorbereitet.

Hamburger04 Hamburger05

Nachdem der Kuchen verdaut war, ging es nach draussen schnell einen Anzündkamin voll Greek Fire erhitzt, die Roste geputzt und anschließend die Greek Fire Holzkohlebriketts auf einer Seite des Grills verteilt so das ich indirekt und direkt grillen konnte.

Die Flank Steak hatte ich mehr oder weniger Rückwärts gegrillt, erst indirekt auf gut 40 Grad gegart …

Hamburger07

… und dann auf direkter Hitze zu ende gegart.

Hamburger08

Die Flank Steaks hatte ich anschließend aus der Kugel genommen so dass sie ruhen konnten bevor ich sie aufgeschnitten hatte.

Hamburger09

Jetzt kam den die Burger direkt auf die Greek Fire Holzkohlebriketts und wurden von beiden Seiten scharf angebraten.

Hamburger10

Nachdem beide Seiten scharf angebraten waren habe ich eine Scheibe gute Alpenkäse auf die Hamburger gelegt und diese bei geschlossener Kugel noch einmal 2 Minuten schmelzen lassen.

Hamburger11

Und jetzt kam dann der leckere Teil des Abends…

BURGER BAUEN !!!

Hamburger12

Nachdem der Cheesburger vertilgt war wurde das Flank Steak gesalzen und angeschnitten, die ersten Scheiben wanderten auch gleich wieder so ohne alles in meinen Mund und ich kann euch sagen das war ein absoluter Hochgenuss.

Hamburger13

Dann gingen noch ein paar Streifen Flank Steak mit ein wenig guter BBQ Soße auf den zweiten Burger Bun

Hamburger14

Und jetzt war ich schon kurz vor dem Platzen aber der Nachtisch musste unbedingt noch auf den Grill !

Eine Schoko Banane, aufgeschnitten ebenfalls einen Streifen Johannisbeer Marmelade drauf, die Reste des Osterhasen dazu und ab bei 180 Grad für ca. 10 min auf den Grill. Ich hatte die Banane vom Grill vorher noch nicht gegessen und hatte darüber gelesen das man es entweder hasst oder liebt. Und ich Liebe es definitiv !!

Hamburger15

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 8. April 2015 in Kugelgrill

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

GREEK FIRE Grill-Holzkohlebriketts im Test mit einem Flank Steak

GREEK FIRE Grill-Holzkohlebriketts im Test mit einem Flank Steak

Endlich Wochenende habe ich mir gedacht, Mist keine Holzkohle mehr zu Hause also ab in den nächsten Baumarkt und schnell 4 Säcke proFagus Briketts gekauft, die sollten für Samstag reichen …

Flank01.jpg

Dann komme ich nach Hause und Palim Palim der Briefträger war da und hat mir ein schönes 10kg Paket GREEK FIRE gebracht.

Die GREEK FIRE Briketts hat mir Michael Gudduschat kostenlos zum testen zur Verfügung gestellt und hier ist mein Test Bericht.

Die Briketts werden nicht Sack wie herkömmliche Briketts geliefert sondern kommen in einem Pappkarton den man durch seine Form Prima in jedem Regal verstauen kann.

Flank02.jpg

Was mir auch gleich positiv nach dem öffnen des Kartons aufgefallen ist, das die Briketts nicht einfach so in dem Karton liegen sondern noch einmal von einer Plastikfolie umgeben sind. Somit kann ich die auch Problemlos draußen lagern ohne befürchten zu müssen das die Briketts irgendwann Feuchtigkeit ziehen und sich so nur noch schwer anzünden lassen oder qualmen und stinken beim grillen.

Flank03.jpg

Die Briketts sind keine „Eierkohlen“ sondern sechseckige lange Stangen, die man je nach Bedarf zerbrechen und dann entzünden kann.

Flank04.jpg

Also nichts wie raus und den Anzündkamin entzünden, dazu werden die Greek Fire Stangen hochkant in den Anzündkamin gestellt und dann normal angezündet.

Flank05.jpg

Nach knapp 10 min hat man dann schon ein Höllenfeuer entfacht und kann direkt mit dem grillen beginnen.

Flank06.jpg

Während draußen das Feuer bereits loderte bin ich dann schnell wieder rein gegangen und habe das Flank Steak aus der bereits abgelaufenen www.yourbeef.de Aktion vorbereitet. Dazu habe ich das Flank Steak trocken getupft, mit Agavensirup bestrichen und anschließen mit dem „Flaming Dust“ Rub vom Flaming Pig BBQ und Salzflakes bestreut.

Flank07.jpg

Danach habe ich das Flank Steak bei indirekter Hitze bis auf 40 Grad garen lassen.

Flank08.jpg

Nachdem die 40 Grad erreicht waren habe ich das Flank Steak direkt auf die super heissen GREEK FIRE Briketts gelegt und dort dann richtig scharf angebraten.

  Flank09.jpg Flank10.jpg

Flank11.jpg

Nachdem Flank Steak von beiden Seiten scharf angebraten war habe ich es vom Grill genommen und in Alufolie gut 20 min ruhen lassen und anschließend aufgeschnitten.

Flank12.jpg

Das frisch aufgeschnittene Fleisch habe ich dann zusammen mit ein wenig Rucola in einem Brötchen gegessen, ach was genossen !

Flank13.jpg Flank14.jpg

Zu den GREEK FIRE Briketts bleibt mir abschließend noch zu sagen, sie produzierten kaum Asche auch nach Stunden hatte ich richtig hohe Hitze im Kugelgrill, und man soll die GREEK FIRE Briketts auch mit Wasser löschen können und den nächsten Tag noch einmal nutzen können, den Test spare ich mir für den Sommer auf wenn ich auf dem Rasen grillen kann ich wollte mir jetzt nicht den ganzen Balkon mit Aschewasser versauen 😉

Für 10kg 19,95 € finde ich einen sehr angemessenen Preis, wenn ich bedenke das ich für die 4 Säcke Briketts das gleiche bezahlt habe bei den GREEK FIRE Briketts soviel mehr an Qualität und Leistung kriege könnte ich mir die Haare raufen das ich eben noch im Baumarkt war.

Flank15.jpg

Flank-Collage.jpg

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 13. März 2015 in Allgemein, Kugelgrill

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Heute wurde wieder gegrillt !

Heute wurde wieder gegrillt !

Heute wurde wieder gegrillt und es war ein Prima Tag, auch wenn das Wetter nicht richtig mitspielen wollte.

Gegen 09:00 Uhr habe ich schon einmal alles vorbereitet, die Gewürze rausgesucht, die Messer geschärft.

WP_20150221_001

Draußen unter meinem Carport habe ich dann schon einmal unseren Arbeitsbereich aufgebaut, die Grills und Smoker mit Alu Folie ausgelegt, den Anzündkamin befeuert und anschließend gewartet bis Stephan, mein Cousin, kam.

Hier haben wir den Samstag verbracht …

WP_20150221_002 WP_20150221_003 WP_20150221_004 WP_20150221_010

WP_20150221_011

Gegen 10:00 Uhr trudelte dann Stephan ein, und zum Frühstück haben wir erstmal ein schönes 750g Flank Steak auf den Grill geschmissen und mit einem Brötchen gegessen.

WP_20150221_009

Das Flank Steak hatte Stephan gestern Abend schon mariniert, mit einer extra leckeren Marinade aus …

3 Esslöffel Erdbeer Marmelade

3 Esslöffel helle Sojasouce

2 Teelöffel Thymian

1,5 Teelöffel Chili Flocken

Das Flank Steak wurde kurz von beiden Seiten gegrillt und dann aufgeschnitten.

WP_20150221_013

geschmeckt hat es einfach Super und war mit den BBQ Bacon Sushi Röllchen das High Light des Tages.

Als nächstes wurde der Smoker bestückt denn ich hatte die Familie für 17:00 Uhr eingeladen das heißt die Spare Ribs sollten spätestens um 11:00 Uhr im Smoker sein !

Den Smoker habe ich mit einem Mix aus Buchen und Fichtenholz angefeuert, zusätzlich kamen dann noch eine paar gewässerte Räucher Chips aus Rotwein Fässern dazu.

WP_20150221_018

Dann haben wir die Ribs die ich gestern gerubbed hatte in die IKEA Spare Ribs Halter gelegt und die Ribs bei gut 110 Grad für ca. 3 Stunden im Rauch gelassen …

WP_20150221_019

WP_20150221_029

Zwischendurch habe ich die Spare Ribs immer wieder mit einem Mix aus Cola / Apfeldaft und Essig bestrichen damit sie im Smoker schön saftig bleiben.

WP_20150221_035

Während die Ribs im Rauch lagen habe ich schon mal den Rosenkohl geputzt und kurz im Dopf auf heißen Briketts gekocht so das sie noch gut bis hatten

WP_20150221_028 WP_20150221_014

die Sucuk geschnitten und die Marinade aus

2 Esslöffeln gekörntem Senf

2 Esslöffel Honig

und geräuchertem Paprika Pulver

zubereitet, dann die Sucuk und den Rosenkohl darin für gut 25 min mariniert.

WP_20150221_036 WP_20150221_037

 Dann habe ich mich daran gemacht die BBQ Bacon Sushi vorzubereiten, dazu habe ich eine Sushi Bambus Rolle genommen, den Bacon darauf plaziert, das mit Rub gewürzte Rindergehacktes dünn auch den Bacon gepresst in der Mitte einen Streifen Chester Käse platziert und anschließend dann alles aufgerollt, wie echtes Sushi.

WP_20150221_023

Dann habe ich die Sucuk und den Rosenkohl auf die Spieße gesteckt und die Spieße zusammen mit den Datteln im Speckmantel und die restlichen marinierten Sucuk und Rosenkohl Stückchen in einer Pfanne auf den Grill gepackt.

WP_20150221_041 WP_20150221_042

Hier dann alles auf dem Grill die Spieße und Sushi bei indirekter Hitze gegrillt, die Pfanne direkt auf den Briketts.

WP_20150221_043 WP_20150221_044

Stephan hat sich während ich mit den Sucuk Rosenkohl Spießen und dem BBQ Bacon Sushi gespielt habe das Cola Fleisch von der Red Mountain BBQ Seite vorbereitet dazu hat er das falsche Filet erst pariert und anschließend auf dem Grill scharf angebraten.

WP_20150221_015 WP_20150221_016 WP_20150221_017 WP_20150221_020 WP_20150221_022 WP_20150221_027

Nachdem das falsche Filet scharf angebraten war kam alles gemäß dem Rezept auf Red Mountain BBQ in den Dopf mit folgenden Zutaten :

http://redmountain-bbq.de/?s=cola+fleisch

– 1,5kg falsches Filet vom Rind
– 1-2 EL Schweineschmalz
– 600ml Sweet Chili Sauce (gekauft oder selbstgemacht)
– 1 Glas Schattenmorellen / Kirschen m. Saft
– 1L Cola (es ist egal, welche ihr nehmt)
– 2 Tüten Zwiebelsuppe (frische schmeckt besser)

WP_20150221_031 WP_20150221_032 WP_20150221_033 WP_20150221_040

Das ganze musste dann ein paar Stunden im Dopf vor sich hin schmörgeln, während dessen immer mal wieder nach Smoker und Grill gucken !

WP_20150221_034

Die Sucuk Spiesse sind leider ein wenig dunkel geworden, aber trotz der „Röstaromen“ haben die Spieße hervorragend geschmeckt und waren nach nicht einmal 5 min alle weg !

WP_20150221_046

Dann ging es weiter, die BBQ Bacon Sushi Rollen mussten glasiert werden dazu habe ich einen Mix aus Cola und BBQ Soße benutzt.

WP_20150221_049 WP_20150221_053 WP_20150221_056

Stephan hatte in der Zwischenzeit schon einmal die gerösteten Zwiebeln und die Nachos zerkleinert, so dass wir anschließend die Sushi Röllchen darin wenden konnten.

WP_20150221_054 WP_20150221_055

Dann kamen die Röllchen vom Grill und wurden in den Röstzwiebel und / oder den Nachos gewendet.

WP_20150221_057 WP_20150221_061

Die BBQ Sushi Röllchen habe ich anschließend in Original Sushi große Stückchen geschnitten, und anschließend wurden auch diese Sushi Stückchen von uns beiden und meinem Onkel der mittlerweile auch vorbeigekommen war regelrecht vertilgt ! Eine Super Idee, nie wieder Bacon Bomb ab jetzt nur noch BBQ Bacon Sushi !!

WP_20150221_062 WP_20150221_063 WP_20150221_064

Dann ging alles ziemlich schnell, Tobias Fleiter kam noch vorbei, leider erst um 16:00 Uhr denn dann waren die Probierhäppchen alle schon aufgegessen. Wir haben ihm dann noch schnell 2 Hamburger gebrutzelt die er sehr genossen hatte wie er sagte.

Die restliche Familie kam dann noch vorbei die Ribs kamen aus dem Smoker wurden auf den Tisch gestellt und ebenfalls aufgegessen.

Die Burger für Tobias haben noch einen ordentlichen Schuss Cola Fleisch Soße bekommen, und das Cola Fleisch hat Stephan dann mit nach Hause genommen das wird es morgen geben ich hoffe ich bekomme dann noch ein Foto.

Leider habe ich nicht mehr Videos oder Fotos an diesem schönen Tag gemacht. Es war ein schöner Tag wir haben viel gelacht und gut gegessen. Der nächste Grill Termin wird bei Stephan zu Hause sein, wenn der danach wieder bei mir zu Hause ist werde ich vorher Bescheid sagen dann können gerne mehr von euch zum probieren vorbei kommen.

Ich hoffe das euch die Fotos & Rezepte gefallen, wenn ja würde ich mich über ein Gefällt mir in meinem Blog freuen.

Vielen Dank euch allen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 21. Februar 2015 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , ,