RSS

Schlagwort-Archive: Test

Der Steak Test : T-Bone Steak vom Metzger nebenan und von www.sippel-beef.de

Der Steak Test : T-Bone Steak vom Metzger nebenan und von www.sippel-beef.de

Letzte Woche hatte ich ja das Gewinnspiel bei http://www.sippel-beef.de gewonnen und ein Dry Aged T-Bone Steak knapp 900g zugeschickt bekommen. Heute hatte ich beim Metzger nebenan ebenfalls ein T-Bone Steak in der Theke gesehen und mir gedacht:“ Nimmste das doch mal mit und probierst mal welches besser ist.“

Gesagt getan, ab nach Hause wo schon die neue Packung GREEK FIRE die der Postbote gerade zuvor gebracht hatte auf mich wartete.

Steaks01

Zum Glück, denn ich brauche für die Steak ordentlich Temperatur ! Also Anzündkamin angeschmissen und die Steak schon einmal rausgelegt damit diese Zimmertemperatur bekommen.

Steaks05

Die beiden Steak (links das Steak von http://www.sippel-beef.de und rechts das vom Dorf Metzger) unterschieden sich schon sehr,

Steaks02 Steaks03 Steaks04

Das Sippel Beef Steak ca. 3 Finger dick während das andere gerade mal 1 Finger dick ist. Die Farbe des links Steaks war sehr viel schöner ein fettes sattes rot, wogegen das rechte auf der Filet Seite schon leicht grau wurde.

Aber nicht nur das Aussehen zählt auf den Geschmack waren wir gespannt. Also nach dem Kugelgrill geschaut, 270 Grad ok, damit kann man anfangen zu arbeiten.

Steaks06

Dann die Steaks direkt auf die Greek Fire Holzkohle Briketts für 90 Sek. dann um 90 Grad drehen noch einmal 90 Sek. scharf anbraten anschließend wenden und noch einmal das ganze.

Steaks07 Steaks08 Steaks09

  Anschließend habe ich die Steaks auf das obere Rost gezogen und bei indirekter Hitze bis auf 55 Grad gezogen.

Das das dünnere Steak vom Dorf Metzger natürlich eher fertig war haben wir, meine beiden Töchter und ich, mit der Verköstigung begonnen. Bei diesem Steak sieht man im rechten Bereich wurde das Fleisch nicht richtig braun, es blieb grau und schmeckte seltsam eher wie blanchiert aber nicht wie ein gegrilltes Steak.

Steaks10 Steaks11 Steaks12 Steaks13

Mit ein paar Salzflocken und ein wenig guten Steak Pfeffer haben wir das Steak verputzt, wobei ich sagen muss das es trotz der Nachteile, zu dünn, wird nicht richtig brauch usw. hatte es doch ganz ordentlich geschmeckt.

Also schnell das Brett abgewaschen und gewartet bis das http://www.sippel-beef.de Steak fertig war.10 min später hatte es die 55 Grad erreicht und wurde dann ebenfalls in Streifen geschnitten mit ein paar Salzflocken und Steak Pfeffer gewürzt und von uns dreien probiert. Hier ergab sich gleich ein ganz anderes Bild, der kleine Fett Rand oben rechts war schön angebraten, das Steak hatte komplett Röstaromen angenommen.

Steaks14 Steaks15 Steaks16 Steaks17

Das Fleisch dieses Steaks von http://www.sippel-beef.de war fester und aromatischer, meiner kleinen Tochter und mir schmeckte dieses Steak wesentlich besser. Meiner großen Tochter das dünne Dorf Metzger Steak.

Also steht es 2 zu 1 für das http://www.sippel-beef.de Dry Aged T-Bone Steak. Ich werde dann jetzt öfter mal online bestellen.

Der einzige der ein bisschen leer ausgegangen ist war DER MERLIN der die ganze Zeit wache geschoben hatte während wir das köstliche Fleisch probiert haben. Aber das Fleisch ist definitiv zu schade für den Hund.

Steaks18

Anschließend habe ich draußen noch die GREEK FIRE gelöscht so dass ich die das nächste mal nochmal benutzen kann, und dann ging es satt und zufrieden vor die Glotze.

Steaks19

Ich werde nicht von http://www.sippel-beef.de gesponsort !

Über ein gefällt mir oder einen netten Kommentar würde ich mich freuen.

Werbeanzeigen
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 29. April 2015 in Kugelgrill

 

Schlagwörter: , , , , , , ,

Steak Vergleich : Schlachter um die Ecke und www.sippel-beef.de

Steak Vergleich : Schlachter um die Ecke und www.sippel-beef.de

Ich war gerade beim Schlacht um ein wenig Hack zu kaufen für ne ordentliche Bolognese damit ich wieder auf die Beine komme und habe da nen „T-Bone Steak“ rumliegen sehen, habs dann gleich mal mitgenommen und werde mal den Test starten zwischen diesem Steak und dem das ich bei www.sippel-beef.de gewonnen hatte.

Hier schon einmal die groben Unterschiede. Ich hatte die gute Fleischereifachverkäuferin mit Absicht gefragt ob das frisches Fleisch wäre (meinte eigentlich ob es sich dabei um Dry oder Wet Aged Beef handelt) worauf die gute Frau meinte „Natürlich ist unser Fleisch immer frisch“ also denke ich mal das es nicht abgehangen ist …

So sieht es aus … ein paar dunkle Flecken und gerade mal einen Finger dick, das heißt hier muss man sehr aufpassen des Ruck Zuck ist es durch und Furz trocken ! Dieses Steak ist 600g schwer.

WP_20150429_005 WP_20150429_006

Hier das noch immer eingepackte http://www.sippel-beef.de Dry Aged T-Bone Steak knapp 900g schwer. Saftig, dunkelrot und 2,5 Finger dick ! Das heisst entweder erst scharf anbraten dann zu ende garen, oder erst garen und dann knackig anbraten auf alle Fälle kann man sich bei so einem dicken Oschi Zeit lassen und läuft kauf Gefahr das Ding mit Hitze zu töten.

WP_20150429_007 WP_20150429_008

Vom aussehen hat das www.sippel-beef.de Dry Aged T-Bone Steak schon mal gewonnen, wie es geschmacklich aussieht, wartet es ab und schaut mal wieder rein…

Über ein Gefällt mir oder einen netten Kommentar würde ich mich freuen.

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 29. April 2015 in Kugelgrill

 

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Ihr plant euch bald einen Räucherofen oder Smoker zu kaufen ?

Ihr plant euch bald einen Räucherofen oder Smoker zu kaufen ?

Ihr plant euch bald einen Räucherofen oder Smoker zu kaufen ?
Dann schaut doch einmal hier vorbei : http://www.raeucherofen-test.de hier findet ihr umfangreiche Tests und Gegenüberstellungen.

Kommentar: Auf unserer Website haben wir verschiedene Räucherofen und Smoker Modelle miteinander verglichen und ausführliche Testberichte verfasst. In Vergleichstabellen haben wir diese nebeneinander aufgeführt und Punkte wie Material, Verarbeitung, Handhabung und Zubehör analysiert, um bevorstehende Kaufentscheidungen zu erleichtern. Im Blog behandeln wir Themen rund ums Smoken und Räuchern und geben grundlegende Tipps.

Vielen Dank an ‚Patrick‘ für diese Info.

Räucherofen

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 19. April 2015 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , ,

„Greek Fire“ Grill-Holzkohlebriketts aus Griechenland im Test

„Greek Fire“ Grill-Holzkohlebriketts aus Griechenland im Test

Ich habe gerade den freundlichen Hinweis bekommen doch mal ordentliche Holzkohle zu benutzen, ich denke wegen dieses Fotos 😉

Dopf

Wie es aussieht bekomme ich in der nächsten Woche oder so ein Paket mit GREEK FIRE zugeschickt. Ich werde die Griechischen Briketts dann gleich mal auf Herz und Nieren prüfen und hier ausgiebig berichten, ich bin selbst schon ganz gespannt also stay tuned.

GreekFire

 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - 10. März 2015 in Allgemein

 

Schlagwörter: , , , , , ,